Hallo Kinder!

Hagen, der Waldkauz

Hallo, ich bin Hagen, der Waldkauz. Ich lebe seit langer Zeit hier auf dem Friedhof und habe eine Menge erlebt. Meine Familie wohnt noch im Wald, aber ich bin schon vor vielen Jahren auf den Friedhof umgezogen, weil es hier so schön ist. Außerdem mag ich Euch Menschen.
In einem schönen Baum habe ich mir ein kleines gemütliches Häuschen eingerichtet. Vielleicht findest Du mich ja, wenn Du das nächste Mal auf dem Friedhof bist.
 

Ich bin übrigens 40 Zentimeter groß und wiege nur 500 Gramm. Das ist so schwer wie zwei Päckchen Butter oder fünf Tafeln Schokolade. Ich muss ja auch leicht sein, schließlich bin ich ein wendiger Flieger. Die Spannweite meiner Flügel beträgt fast einen Meter.

Wenn es abends dunkel wird und Du langsam schlafen gehst, dann werde ich erst richtig munter und suche mir etwas Leckeres zu essen. Meine Lieblingsspeise sind Mäuse. Tagsüber sitze ich irgendwo versteckt auf einem Baum und beobachte, was die Menschen und die Tiere hier so machen.
 

Ab und zu sehe ich Kinder, die mit ihren Eltern auf dem Friedhof gehen um vielleicht Opas Grab zu besuchen. Ich kann gut hören und manchmal merke ich, dass Ihr Kinder viele Fragen habt, die Erwachsene nicht beantworten können.
Ich kenne mich hier aus und möchte Euch helfen. Deswegen habe ich irgendwann einmal damit angefangen, Eure Fragen zu beantworten.

Vielleicht hast Du ja auch eine Frage? Dann kannst du hier unten einmal schauen, ob eine Antwort schon dabei ist. Wenn Du eine andere Frage hast oder mehr wissen möchtest, dann kannst Du mir gerne schreiben. Ich freue mich über Briefe, Karten und selbstgemalte Bilder. Oder möchtest Du mir eine E-Mail schicken? Sicherlich helfen Deine Eltern Dir dabei. 
Eine E-Mail kannst Du an folgende Adresse schicken: wbhwbh-hagen.de
Dein Brief erreicht mich unter: WBH Friedhofsverwaltung, z. Hd. Hagen der Waldkauz,  Eilper Straße 132-136, 58091 Hagen.

Ich erkläre Dir gerne mehr und freue mich auf Deine Nachricht. 

Dein Hagen
 

Öffnungszeiten

Auf den Schildern an den Eingängen findet Ihr Informationen über die Öffnungszeiten des Friedhofs.

Der Friedhof öffnet, wenn es hell wird und schließt bei Dunkelheit. Das haben die vom Friedhof bestimmt so beschlossen, damit sich nachts niemand verläuft oder sich vielleicht sogar verletzt, denn der Friedhof hat ja keine Straßenlaternen. Was meinst Du?
 

Baum des Jahres

Ihr Menschen habt für wichtige Dinge in der Natur Gedenkjahre eingeführt. So zum Beispiel für Bäume oder Vögel. Ich war zum Beispiel der „Vogel des Jahres 2017“. Für Bäume gibt es das auch. Ein Förster hat das schon 1989 für ganz Deutschland ins Leben gerufen.
Ist Dir aufgefallen, dass auf zwei der insgesamt zehn kommunalen Friedhöfe ein Baumlehrpfad vorhanden ist. Vor dem echten Baum steht eine Tafel, die tolle Informationen zu dem jeweiligen Baum gibt. Wenn Du magst, kannst Du auf den Friedhöfen Vorhalle oder Loxbaum diese Schilder bestaunen.